AKAD Business Claim

Höhere Fachschulvereinbarung (HFSV): Der Weg zur vergünstigten Studiengebühr

Die Höhere Fachschulvereinbarung (HFSV) ermöglicht Studierenden eines HF-Bildungsgangs eine finanzielle Unterstützung zu den Studiengebühren. Studierende reichen dazu das Personalienblatt und die entsprechenden Wohnsitzbestätigungen beim Bildungsanbieter ein.


AKAD Business - Höhere Fachschulvereinbarung (HFSV): Der Weg zur vergünstigten Studiengebühr


Die Höhere Fachschulvereinbarung (HFSV) ermöglicht Studierenden eines HF-Bildungsgangs eine finanzielle Unterstützung zu den Studiengebühren (siehe weitere Beiträge zum Thema HFSV).

Der/die Studierende reicht mit der Anmeldung zum Bildungsgang das vollständig ausgefüllte und unterzeichnete «Personalienblatt zur Bestimmung des zahlungspflichtigen Kantons» im Original beim Bildungsanbieter ein (das Personalienblatt finden Sie hier: Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren). 

Damit weist der / die Studierende den stipendienrechtlichen Wohnsitz nach.

Dies bedeutet:

Nachweis der finanziellen Unabhängigkeit

Finanzielle Unabhängigkeit während mindestens 24 Monaten vor dem Start des HF-Bildungsgangs.  

Dazu wird auf dem Personalienblatt die Art der finanziellen Unabhängigkeit (Arbeitgeber / sonstige Art) ausgeführt.

Nachweis des Wohnsitzes

Nachweis des Wohnsitzes im selben Kanton für mindestens 24 Monate während dem Zeitraum der finanziellen Unabhängigkeit.

Dazu werden auf dem Personalienblatt die Angaben zum zivilrechtlichen Wohnsitz aufgeführt.

Zudem reicht der/die Studierende sämtliche zugehörigen Wohnsitzbestätigungen im Original mit dem Personalienblatt beim Bildungsanbieter ein.

Die Wohnsitzbestätigungen  dürfen bei Studienbeginn nicht älter als 3 Monate sein.

Mit dem Personalienblatt stellt der Bildungsanbieter fest, welcher Kanton für die finanzielle Förderung des Bildungsgangs zuständig ist und kann so den entsprechenden Tarif zur Vergünstigung einfordern.







 















Bild: Personalienblatt zur Bestimmung des zahlungspflichtigen Kantons. Quelle: edk.ch.
Das Personalienblatt können Sie hier downloaden:
Download Personalienblatt.doc

Autor:  Eduard Suter, ehemaliger Unternehmensleiter AKAD                                                                                                       
  Dieser Text ist auch auf HRundLeadership.ch erschienen.