Übersicht

  • Mehr als 60 Jahre Bildungskompetenz: sicher und effizient zum Abschluss
  • Kompakte, zielgerichtete Weiterbildung
  • 100% Berufstätigkeit möglich und damit kein Lohnausfall
  • Dank wenig Präsenzunterricht hohe Flexibilität
Abschluss
Prozessfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis
Dauer
3 Semester
Lernform
Präsenzunterricht
Nächster Start
26.10.2019
Durchführungsort
Zürich
Kosten
Ab CHF 850.- / Monat
Nächster Infoanlass
12.09.2019 in Zürich

Nutzen & Vorteile

  • Anschlussmöglichkeit: Höhere Fachschule Unternehmensprozesse. Sie können direkt ins 4. Semester einsteigen
  • Top ausgebildete Dozierende mit grosser Praxiserfahrung
  • AKAD-eigene Lehrmittel für ein noch effizienteres Lernen

Voraussetzungen

Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer

  1. 1

    im Besitz eines eidg. Fähigkeitszeugnisses oder einem gleichwertigen Ausweis ist und eine sechsjährige, praktische Tätigkeit nachweist;

  2. 2

    über eine Matura oder einen gleichwertigen Abschluss verfügt und eine fünfjährige, praktische Tätigkeit nachweist (davon zwei Jahre in einem Einsatzgebiet der Prozessfachleute);

  3. 3

    eine achtjährige, praktische Tätigkeit nachweist (davon zwei Jahre in einem Einsatzgebiet der Prozessfachleute).

Aufbau & Inhalt

Basismodule

  • Mathematik und technische Statistik (Modul A)
  • Arbeitsmethodik und -systematik (Modul B)
  • Vertrags- und allgemeine Rechtslehre (Modul C)
  • Marketing, Verkauf und Kundendienst (Modul D)
  • Betriebsmittel und Instandhaltung (Modul E)
  • Unternehmensführung und Personalmanagement (Modul F)

Fachmodule

  • Produktentwicklung und -pflege (Modul G)
  • Qualitäts- und Umweltmanagement (Modul H)
  • Zeitwirtschaft und Produktkostenrechung (Modul I)
  • Materialwirtschaft und Produktionslogistik (Modul K)

Funktionsmodule

  • Arbeitsgestaltung und Fertigungsplanung (Modul L)
  • Produktionsplanung und -steuerung (Modul M)

Modulprüfungen

Von den 12 oben genannten Modulen müssen 10 erfolgreich absolviert werden. Die Gebühren für die Modulprüfungen sind im Studienhonorar bereits inbegriffen.

Prüfungstraining

Im Prüfungstraining bereiten Sie sich auf die Berufsprüfung vor und lernen die Prüfungssituation kennen.

Berufsprüfung

Die Abschlussprüfung beim VBM (Verein für Berufsprüfungen für den Prozessfachmann/-Fachfrau der Elektroindustrie sowie verwandter Industrien) dauert 2 Tage und vernetzt hauptsächlich die Funktions- und Fachmodule.

Besser lernen mit der AKAD-Methode

Anmeldung

Kursvariante
${index + 1}

${teaser.visualData.common.method.title}

Dauer

${teaser.visualData.common.duration}

Kosten

${teaser.visualData.common.costs} ${teaser.visualData.common.costsSubsidies} ${teaser.visualData.common.costsSubsidiesProvider}

Standort

${teaser.visualData.common.locations[0].title}
  • Nächster Start

    ${location.startingDates[0].title}

    Anmeldeschluss

    ${location.deadline}

    Adresse

    ${location.address}
    ${location.descr}

Nächster Start

${location.startingDates[0].title}

Anmeldeschluss

${location.deadline}

Adresse

${location.address}
${location.descr}
${location.enrollLabel}
${teaser.visualData.common.fallback.text}
${teaser.visualData.common.fallback.label}

Kosten & Finanzierung

Finanzierungsrechner Einmalige Kosten und weitere Informationen

Finanzielle Unterstützung - unabhängig vom Wohnkanton - mit bis zu 50% der anrechenbaren Studiengebühren.

Anspruch auf diese Unterstützung haben alle Personen, welche die entsprechende eidgenössische Prüfung absolvieren (unabhängig davon ob sie diese bestehen), einen Vorbereitungskurs besucht haben und die Kosten dafür belegen können.

Die Studierenden beantragen die Rückerstattung nach absolvierter Prüfung direkt beim Bund.

Die Studierenden erhalten von AKAD Technics eine entsprechende Zahlungsbestätigung.

Beratung

Ansprechperson

Andrina Voser

Studiengangsverantwortliche
+41 44 307 32 41
Andrina Voser

Unterlagen herunterladen

Factsheet - Prozessfachleute
Donnerstag, 18:15 12.09.2019 Zürich Prozessfachleute & HF Unternehmensprozesse
Dienstag, 18:15 05.11.2019 Zürich Prozessfachleute & HF Unternehmensprozesse