AKAD College Claim
  • 1. Eintritt und Anmeldung / Änderungen im Programm

    Anmeldungen haben schriftlich zu erfolgen und werden schriftlich bestätigt. Für Kurse über CHF 1000 ist die handschriftliche Unterschrift zwingend nötig. Die Teilnehmerzahl ist in jedem Lehrgang bzw. Kurs beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Zur Anmeldung senden Sie uns das Anmeldeformular ausgefüllt zu. Wir empfehlen Ihnen ein Beratungsgespräch, das Sie zu nichts verpflichtet. Gerne beantworten wir Ihre Fragen und beraten Sie. Stoffprogramme und Lehrpläne sind stets aktuell. Deshalb behalten wir uns Änderungen in den Unterrichtsprogrammen und -zeiten aus sachlichen und organisatorischen Gründen vor.

    Präsenzkurse der  AKAD Language+Culture können bei mangelnder Anzahl Anmeldungen bis spätestens 7 Tage vor Kursstart verschoben oder abgesagt werden.


  • 2. Verbindlichkeit der Preise

    Das Ausbildungshonorar bleibt für alle Lehrgänge/Kurse während der planmässigen Ausbildungsdauer unverändert.  Für eine Anmeldung auf ein folgendes Kalenderjahr können revidierte Ansätze gelten (Preisänderungen vorbehalten). Massgebend ist immer die Preisliste für das Kalenderjahr, in dem der Semester- resp. Kursstart liegt. Nach einer Abmeldung treten bei späterer Wiederaufnahme der Ausbildung die dann geltenden Ansätze in Kraft. Für Nachbestellungen von Lehrmitteln gilt der zum Zeitpunkt der Nachbestellung geltende Ansatz.


  • 3. Unterbruch und Wechsel des Kurses

    Bei Lehrgängen im Selbststudium ist ein Unterbruch von bis zu 6 Monaten (kumulierbar) möglich. Bei Wiederaufnahme des Studiums nach einer Abmeldung, bei Eintritt in den Präsenzunterricht oder bei einem Übertritt in eine andere Abteilung treten die neuen gültigen Ansätze in Kraft.

    Für AKAD Language+Culture sowie AKAD Home Academy gilt: Bei Sprachkursen mit der E-Learning-Plattform ist kein Unterbruch möglich.


  • 4. Lehrmittel

    Bei allen Ausbildungswegen sind die Lehrmittel im Honorar inbegriffen. Davon ausgenommen sind Wörterbuch, Gesetzestexte und ähnliche Hilfsmittel für den Unterricht, wie auch Kurse bei AKAD Language+Culture im Privatunterricht, Privatunterricht zu zweit und bei Firmenkursen. Es gelten insbesondere die lehrgangsspezifischen Angaben auf den Anmeldeformularen. Die Lehrmittel sind ausschliesslich für den Eigengebrauch zu verwenden.


  • 5. Internet-Lernraum / Hardware / Software

    Es werden ein internetfähiger PC mit einem gängigen Betriebssystem und den entsprechenden MS-Office-Programmen benötigt  (Prüfungsaufgaben im Lernraum) sowie eine gültige persönliche E-Mail-Adresse benötigt. Für den Lernraum sowie die E-Learning-Plattform gelten die separaten Bestimmungen.


  • 6. Gebühren / Zahlungsbedingungen / Rechnungsstellung / Zahlungstermine

    Zu den Gebühren für Prüfungen beachten Sie bitte die lehrgangsspezifischen Angaben auf den Anmeldeformularen. Sofern nicht anders vermerkt, sind Gebühren für externe Prüfungen nicht im Kursgeld inbegriffen. Das Ausbildungshonorar ist entweder monatlich oder semesterweise im Voraus zu bezahlen. Bei AKAD Language+Culture und AKAD Home Academy ist das Honorar immer im Voraus zu bezahlen. Mit der Rechnung erhalten Sie einen oder mehrere ESR-Einzahlungsscheine. Zur Zahlung der Rechnungen sind ausschliesslich diese Einzahlungsscheine zu verwenden. Die Zahlungstermine sind auf den Rechnungsunterlagen vermerkt. Zeugnisse, Zertifikate, Fach-Atteste und Diplome werden nur abgegeben, sofern sämtliche finanziellen Verpflichtungen erfüllt sind. Für Teilnehmende mit Domizil oder Lieferadresse im Ausland erfolgt die Lehrmittellieferung nur gegen Vorauszahlung (inkl. effektiver Portokosten).


  • 7. Rücktritt / Nichtantritt / Abmeldung

    Generell gilt: Sie können Ihre Anmeldung kostenfrei bis 21 Tage vor Semester- resp. Kursbeginn rückgängig machen. Für später eintreffende Abmeldungen vor Semesterbeginn berechnen wir einen Unkostenbeitrag von 10% des Honorars. Erfolgt ein Austritt nach Semesterbeginn, also bei Präsenzunterricht nach dem ersten Schultag, so wird zwingend eine schriftliche Kündigung nötig. Mitteilungen über Rücktritt / Nichtantritt / Abmeldung sind immer mittels Brief an die Schulleitung zu richten. In diesem Fall ist das gesamte Kursgeld bzw. Semesterhonorar grundsätzlich geschuldet.

    Für das AKAD Selbststudium gilt: Eine Anmeldung kann kostenfrei rückgängig gemacht werden, sofern die erste Lehrmittelsendung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt (in einwandfreiem Zustand, eingeschrieben) zurückgesandt wird und das Schulsekretariat innert derselben Frist über den Rücktritt schriftlich benachrichtig wurde. Danach ist das ganze Kursgeld bzw. Semesterhonorar geschuldet.

    Für Kurse mit der E-Learning-Plattform von AKAD Language+Culture gilt: Eine Anmeldung kann kostenfrei innerhalb von 5 Arbeitstagen schriftlich rückgängig gemacht werden.

    Für AKAD Language+Culture gilt: Der Eintritt in einen laufenden Kurs ist grundsätzlich bis zum dritten Kursanlass möglich. Einzelne Anlässe im Privatunterricht oder im Privatunterricht zu zweit können im Notfall bis um 12.00 Uhr des Vortages (für den Montag gilt der Freitag als Vortag) abgesagt werden. Die Absage hat per Telefon und E-Mail direkt an die Lehrperson und zusätzlich an das Sekretariat zu erfolgen. Absagen per SMS oder nur telefonisch  sind nicht zulässig. Wird ein Kursanlass nach 12.00 Uhr des Vortages abgesagt, gilt der Anlass als durchgeführt und wird weder nachgeholt noch gutgeschrieben. Bei Abwesenheiten in einem Gruppenkurs können keine Kursanlässe nachgeholt oder gutgeschrieben werden. Diese Regelungen gilt auch für Prüfungstermine.


  • 8. Kündigung

    Das Honorar ist grundsätzlich für das ganze Semester (ganzer Kurs) geschuldet. Eine Kündigung ist bei AKAD College immer auf Semesterende möglich, spätestens 6 Wochen vor Semesterende und muss mittels eines eingeschriebenen Briefes erfolgen. Erfolgt keine Kündigung, so verlängert sich bei AKAD College der Vertrag automatisch um ein Semester, bis das Lehrgangsziel erreicht ist. Nach dem Ausbildungsbeginn (Start Präsenzunterrichtsemester oder Beginn Selbststudium) erfolgt bei Absenzen, Militärdienst oder vorzeitigem Austritt keine Annullierung der Schulgeldrechnung oder Rückerstattung von bereits bezahlten Beträgen. Für den Präsenzunterricht gilt: Massgebend für das Kündigungsdatum ist der offizielle Semesterplan des Präsenzunterrichts. Bereits ausgelieferte Lehrmittel werden verrechnet und nicht zurückgenommen.

    Bei AKAD Language+Culture und AKAD Home Academy ist eine Kündigung ausschliesslich auf Kursende möglich.

    Nach einer Kündigung oder bei regulärem Abschluss eines Lehrgangs oder eines Kurses haben die ehemaligen Studierenden das Recht, während eines Jahres nach Erhalt der letzten Lehrmittel die Prüfungsaufgaben für die bezogenen AKAD Lehrmittel zur Korrektur im Lernraum einzusenden und die E-Textbooks zu nutzen. Eine halbjährliche Verlängerung der Betreuungsfrist kann vor Ablauf derselben bestellt werden gegen eine Gebühr von CHF 200.

    Bei AKAD Language+Culture und AKAD Home Academy ist die erste Verlängerung der Betreuungsfrist für 6 Monate kostenlos, danach kostet eine Verlängerung für 6 Monate CHF 50. Die Verlängerung von E-Learning-Angeboten ist kostenpflichtig, es gelten die jeweiligen Preise.


  • 9. Promotions- und Prüfungsreglement / Absenzen

    Alle Studierenden von AKAD College erhalten zu Beginn der Ausbildung eine Wegleitung, die die Absenzenregelung sowie das Promotions- und Prüfungsreglement enthält. Es regelt u.a. die Notengebung, die Prüfungsfächer, die Bedingungen für die Zeugnis- und Diplomabgabe sowie die Promotion ins nächste Semester.


  • 10. Eintritt in den obligatorischen Unterricht (aus Selbststudium) oder Übertritt in einen anderen Lehrgang

    Für Lehrgänge der gymnasialen Maturität gilt: Vor Eintritt in den obligatorischen Präsenzunterricht erhalten Studierende, die einen Lehrgang im Selbststudium begonnen haben und zu einem späteren Zeitpunkt in den obligatorischen Präsenzunterricht eintreten, ein Anmeldeformular zugestellt. Die Aufnahmebedingungen sind dem Anmeldeformular zu entnehmen. Bereits vorbezogene und bezahlte Monatspensen werden im entsprechenden Semester bis zu einem Jahr nach Lieferung voll angerechnet. Wenn eine Anmeldung wegen Platzmangels nicht berücksichtigt werden kann, so bleiben die Bedingungen des bisherig eingeschriebenen Lehrganges in Kraft. Ein späterer Übertritt in den gewünschten Lehrgang kann eine Erhöhung des Lehrgangpreises zur Folge haben.

    Für gymnasiale Maturität und Passerelle gilt: Ein Übertritt aus einem Lehrgang mit Präsenzunterricht in einen Lehrgang mit weniger oder keinem Präsenzunterricht während des Semesters ist möglich, es muss jedoch bis Semesterende der Preis des begonnenen Semesters bezahlt werden.


  • 11. AHV-Beitragspflicht

    AKAD College ist gegenüber dem Bundesamt für Sozialversicherung und der zuständigen kantonalen Ausgleichskasse verpflichtet, Studierende von AKAD College zur Abklärung der AHV-Beitragspflicht zu melden, die im vorangehenden Kalenderjahr das 20. Altersjahr erreicht haben. Diese Meldepflicht hilft den betreffenden Studierenden, AHV-Beitragslücken zu vermeiden, die sich negativ auf die zukünftige Rentenleistungen auswirken.


  • 12. Unfallversicherung / Stipendien

    Die Unfallversicherung ist Sache der Studierenden. Über die Ausrichtung von staatlichen Ausbildungsbeträgen informieren die staatlichen Stellen (Stipendienamt usw.) der Wohnortskantone.


  • 13. Gerichtsstand

    Gerichtsstand ist Zürich.

     

     

    Zürich, 01. Januar  2016, Versionsnummer 1601


Kontakt

AKAD College Zürich
Jungholzstrasse 43
8050 Zürich

Telefon 044 307 31 31
Telefax 044 307 32 14
Web
E-Mail college@akad.ch