AKAD Die Schweizer Bildungsinstitution. Effizient. Sicher. Individuell.

Antonia Giesbrecht - 60 Jahre AKADAls rechte Hand des Geschäftsführers von Alpiq Infra verfügt Antonia Giesbrecht über einen grossen praktischen Erfahrungsschatz. Im Gotthard-Basistunnel baut das Unternehmen in einer ARGE mit anderen Firmen derzeit die technische Infrastruktur ein. Vor fünf Jahren kam die gelernte Hotelfachfrau beruflich in die Schweiz. Sie brachte aus ihrer Jugendzeit in Nordrhein-Westfalen zudem das Fachabitur in Betriebswirtschaft mit. Um den vielfältigen Aufgaben in ihrer Managementfunktion noch besser gerecht werden zu können, wollte sie sich vertieftes ökonomisches Rüstzeug holen. Die Höhere Fachschule für Wirtschaft kristallisierte sich hierzu als Königsweg heraus. Von vornherein war allerdings etwas in Stein gemeisselt: Antonia Giesbrecht wollte weiterhin zu 100 Prozent erwerbstätig sein. «Das gab nebst dem guten Ruf der Marke den Ausschlag, weshalb ich mich nach sorgfältiger Abklärung für AKAD Business entschied. Das geschickte Nebeneinander von Beruf und Weiterbildung ist hier Programm. Das sah ich an einem vorgängigen Beratungsgespräch mit der Schulleitung bestätigt. Man schenkte mir von Anfang an klaren Wein ein. Ich war danach mental darauf eingestellt, dass erheblich mehr als ein Spaziergang auf mich zukommen würde.» Was sie sich vom Studium versprach, hat sich auf der ganzen Linie erfüllt. «Mein Selbstbewusstsein ist gewachsen. Ich weiss, was ich kann. Fachlich kann man sehr viel des vermittelten Stoffs beziehungsweise der erworbenen Fähigkeiten im direkten Arbeitsumfeld anwenden.»

«Bildung ohne Herz ist eine der schlimmsten Sünden wider den Geist.» Diesen Satz von Literaturnobelpreisträger Hermann Hesse hat Antonia Giesbrecht verinnerlicht. Ziel- und Leistungsorientierung und die damit verbundene Freude am Erfolg haben bereits ihr Interesse für ein weiteres Kompetenzfeld geweckt: Projektmanagement. Fest steht, dass sie auch zur Stärkung ihrer Expertise auf diesem spannenden Feld eine geeignete Weiterbildung absolvieren will. Und ebenso sicher ist, dass sie diese erneut mit dem gleichen, ihr eigenen «feu sacré» anpacken wird.

Zur Person
Geboren 1987 in Deutschland
Abschluss mit AKAD: 2015 HFW, AKAD Business
Freizeit:                                  
Kickboxen und Fitness
Motto: Ein Lächeln kostet nichts, ist aber so viel wert.

 

Kontakt

AKAD
Jungholzstrasse 43
8050 Zürich

Web
E-Mail info@akad.ch