AKAD Die Schweizer Bildungsinstitution. Effizient. Sicher. Individuell.

Gregory Wild - 60 Jahre AKADZweifellos besitzt Gregory Wild ein Unternehmer- Gen. Da ist einerseits der Familienbetrieb Büroelektronik BEL AG, den er bereits mit wenig mehr als zwanzig Lenzen übernommen hat. Da ist andererseits der Urgrossvater als Erfinder der weltbekannten Kägi fret. Sportlich zeigte Gregory Wild schon früh grosses Talent auf dem Eis. Während zehn Jahren stand er für die Junioren der Kloten Flyers im Goal. Doch der Spitzensport forderte mit wöchentlich zwanzig Trainingseinheiten und mindestens zwei Spielen körperlich Tribut. Verletzungen brachten den Glattaler dazu, seine Eishockeylaufbahn früher als geplant zu beenden. Es war noch vor diesem Entscheid, als er den Namen AKAD erstmals bewusst reflektierte: «Ich liebäugelte eine Zeit lang mit der Matur, fokussierte dann aber aufs KV, da das Engagement bei den Kloten Flyers sehr zeitintensiv war.»

Für die HFW als Rüstzeug zur Übernahme des väterlichen KMU stand die Wahl des Ausbildungspartners indessen bald fest. «Alle AKAD Schulen und so auch AKAD Business geniessen einen guten Ruf. Und sie werden ihm unter anderem dank herausragender Dozenten vollauf gerecht. Das kann ich nach meinem Abschluss bestätigen. Die HFW bietet eine umfassende, zugleich detaillierte Sicht auf moderne Unternehmensführung. Ausschlaggebend war, dass ich während der Ausbildung voll erwerbstätig bleiben konnte. Gerade weil ich den elterlichen Betrieb übernehmen konnte, wollte ich mein eigenes Geld verdienen.» Seine Ader als Unternehmer beflügelte überdies ein Startup, dem er im letzten Studienjahr sozusagen nebenher zum Senkrechtstart verhalf. Die Battery Doctor AG betreibt nach kürzester Zeit an über 900 öffentlichen Standorten schweizweit ein flächendeckendes Netz mit Geräten zur Handyaufladung in Kombination mit Werbeflächen.

Innovation und Ambition sind zwei wichtige Triebfedern für den jungen Patron alter Schule. Und er hält es dabei mit Leonardo da Vinci. Dieser meinte, kläglich sei der Schüler, der seinen Meister nicht übertreffe. Gregory Wild fügt an: «Ja, es ist richtig. Wir sollten noch besser werden als jene, die uns geprägt haben. Gerade damit erweisen wir ihnen die Reverenz und geben der Gesellschaft etwas zurück.»

Zur Person
Geboren 1992, als die Kloten Flyers den Meistertitel holten
Abschluss mit AKAD: 2015, HFW, AKAD Business
Engagement:                                    
Mitglied Junge Wirtschaftskammer Zürcher Unterland
Freizeit:
Rennrad fahren, Fitness, GZC, Gourmet
Motto: It always seems impossible until it's done.

 

Kontakt

AKAD
Jungholzstrasse 43
8050 Zürich

Web
E-Mail info@akad.ch