Die Kinder beschäftigen? Wörter in Wörtern suchen!

05.05.2020 Barbara Geiser www.textmacherei.ch

Sprachspiele haben eine lange Tradition. Es gibt unzählige davon, und man kann auch selbst immer wieder neue erfinden. Beim hier vorgeschlagenen Spiel geht es darum, Wörter zu finden, die sich in einem anderen Wort verbergen.

Artikel_Sprachspiele
Sprachspiele können überall gespielt werden und benötigen nichts weiter ausser Papier und Schreibzeug.

Wörter in Wörtern suchen: Vorbereitung

Man braucht ein längeres, möglichst zusammengesetztes Ausgangswort. Fällt einem nicht spontan eines ein, kann man sich in der Wohnung, im Haus umsehen und irgendeinen Haushaltsgegenstand nehmen oder etwas erweitern, z. B. Geschirrspülmaschine, Kaffeemaschinenreiniger, Zahnputzglashalterung, Sofakissenüberzug oder Steuererklärungsordner. Je länger das Ausgangswort, umso ergiebiger das Spiel.

Möglichst viele Wörter finden

Nun geht es darum, so viele Wörter wie möglich zu finden, die sich in diesem Wort «verstecken». In «Geschirrspülmaschine» steckt natürlich «Geschirr», «irr» und «Maschine», aber eben noch viel mehr, wenn man zwar immer von links nach rechts liest, aber dazwischen auch mal Buchstaben auslässt, zum Beispiel so: gEschirrSpuELmaschine. Den Esel gefunden? Den Puma und die Masche auch?

Spielen

Alle schreiben das gemeinsam bestimmte Wort in Grossbuchstaben oben auf ein Blatt Papier. Umlaute (ä,ö,ü) gelten als zwei Buchstaben. Wir bleiben beim Beispiel von oben:
G E S C H I R R S P U E L M A S C H I N E
Dann geht die Wörtersuche los. Legen Sie selbst fest, ob schweizerdeutsche Wörter auch gelten, verschiedene Verbformen einzeln gezählt werden usw. Die wesentliche Regel ist, dass nur von links nach rechts gelesen werden darf, die Reihenfolge der Buchstaben also gleich sein muss wie im Ursprungswort. Gewonnen hat, wer nach einer zuvor festgelegten Zeit am meisten Wörter gefunden hat.
Natürlich kann man auch einfach gemeinsam nach Wörtern suchen. Als kleiner Ansporn: In der Geschirrspülmaschine verbergen sich mindestens 70 Begriffe – Nomen, Verben, Pronomen, Adjektive und Namen. Mit der Zeit entwickeln Sie bestimmt ein Gespür dafür, in welchen Wörtern sich viele Begriffe verstecken.

Und jetzt? Geschichten erfinden!

Man kann das Spiel mit dem Zählen der gefundenen Begriffe beenden. Oder man kann die gefundenen Begriffe verwenden, um ein weiteres Spiel zu spielen: Geschichten erfinden. 
Suchen Sie aus den gefundenen Begriffen fünf aus. Am lustigsten ist es, wenn Sie Wörter wählen, die auf den ersten Blick nicht viel miteinander zu tun haben.
Sie können alle dieselben fünf verwenden oder alle je eigene. Nun erfinden alle eine Geschichte, welche die fünf Wörter enthält. Sie können einander die Geschichten einfach erzählen oder sie aufschreiben. 
Wenn Sie dieselben Wörter verwendet haben, freuen Sie sich über die völlig verschiedenen Geschichten, die entstanden sind. Wenn Sie unterschiedliche Wörter verwendet haben, können die anderen versuchen herauszufinden, welche fünf Wörter verwendet werden mussten.
Viel Vergnügen!

Dienstag, 18:00 01.12.2020 Zürich Maturität
Dienstag, 18:00 12.01.2021 Zürich Maturität
Dienstag, 18:00 09.03.2021 Zürich Maturität
Dienstag, 18:00 08.06.2021 Zürich Maturität
Dienstag, 18:00 28.09.2021 Zürich Maturität

Steht die Schule still und darf man kaum jemanden sehen, sind Ideen gefragt, wie man die Kinder beschäftigen kann. Wie wäre es mit einem Sprachspiel, für das es nichts ausser Papier und Schreibzeug braucht?