BMS, Passerelle, Gymnasiale Maturität

Gymnasiale Maturität

BMS, Passerelle, Gymnasiale Maturität

Gymnasiale Maturität

Gymnasiale Maturität Kunst und Sport – Schweizerische Maturität

Fakten
Nutzen
Voraussetzungen
Perspektiven
FAQ
Erfolgsgeschichten
Factsheets

Übersicht

Dauer

6 oder 7 Semester

Nächster Start

28. Februar 2023

Abschluss

Maturität

Durchführungsvariante

Präsenzunterricht, Präsenzunterricht und strukturiertes Selbststudium

Lernort

Zürich

Studiengebühren

ab CHF 950.- pro Monat

Rechner öffnen
Erfolgsquote

93.3%

Bestimmen Trainingszeiten oder Konzerttermine Ihren Tagesplan? Wollen Sie Ihre Leidenschaft und Ihren Weg zur Maturität besser aufeinander abstimmen und damit in beiden Bereichen den Erfolg möglich machen? Wir bieten Ihnen als Sportler/-in oder Künstler/-in einen massgeschneiderten Lehrgang mit individueller Betreuung zur Vorbereitung auf die externen schweizerischen Maturitätsprüfungen an: Kombinieren Sie abgestimmt auf Ihre Sport- oder Kunstkarriere unsere drei unten vorgestellten Lehrgangsvarianten.

In jedem Semester besprechen Sie mit Ihrer Betreuungsperson den Stand Ihres Lernens und Ihrer Karriere. Prüfungen schreiben Sie bei Abwesenheiten extern, zum Beispiel im Trainingslager, so dass Sie trotz Abwesenheit nicht auf eine Rückmeldung zu Ihrem Lernstand verzichten müssen. Und falls Ihre Karriere gerade sehr intensiv ist, können Sie auch vereinbaren, dass Sie den Schulstoff und die Prüfungen in dieser Zeit nur teilweise absolvieren.

Hält sich Ihr Trainingsaufwand generell in Grenzen? Dann ist es für Sie vielleicht auch möglich, eine der regulären Lehrgangsvarianten zur Vorbereitung auf die Schweizerische Maturität zu besuchen.

Variante Selbststudium mit Präsenzunterricht

Können Sie sich gut selbst organisieren und möchten möglichst wenig Präsenzunterricht? Dann empfehlen wir Ihnen diese Variante mit grösstmöglicher Flexibilität. Sie ermöglicht Ihnen, Privatleben, Karriere und Lernen optimal aufeinander abzustimmen. Sie absolvieren die ersten vier Semester im Selbststudium und besuchen nur in den letzten zwei Semestern am Freitag/Samstag oder an Halbtagen wochentags zusätzlich die Schule.

Variante Freitag/Samstag (NEU modular)

Sie besuchen von Anfang an am Freitag/Samstag den Präsenzunterricht. Unter der Woche teilen Sie sich Ihre Zeit selbst ein. Neben Ihrem Training, dem Üben oder Konzerten bearbeiten Sie im Selbststudium die Lerninhalte, so dass Sie im Unterricht optimal profitieren und Ihr Wissen festigen können. Die Matura modular ist somit in verdaubare Portionen aufgeteilt. Sie profitieren davon, dass Sie in den ersten 4 Semestern nicht ständig alle Fächer besuchen müssen. So können Sie fokussierter lernen.

Variante Halbtage wochentags (NEU modular)

In der Halbtagesschule wochentags lernen Sie intensiv im Klassenverband. Sie besuchen den Präsenzunterricht jeweils am Vor- oder Nachmittag, in den Abschlusssemestern teilweise ganztags. Über die restliche Zeit verfügen Sie selbst. Ein Arbeitsplan unterstützt Sie dabei, sich mithilfe unserer Lehrmittel auf den Unterricht vorzubereiten, so dass Sie optimal davon profitieren können. Die Matura modular ist somit in verdaubare Portionen aufgeteilt. Sie profitieren davon, dass Sie in den ersten 4 Semestern nicht ständig alle Fächer besuchen müssen. So können Sie fokussierter lernen.

Variante Höhereinstieg

Haben Sie bereits an einer anderen Schule mit der Matura begonnen, verfügen Sie über eine Berufsmaturität oder ein FMS-Diplom oder haben bereits einen Teil des Maturastoffes ausführlich bearbeitet? Bei entsprechenden Vorkenntnissen ist nach einem Gespräch mit der Lehrgangsleitung der Einstieg in ein höheres Semester möglich. Das verkürzt die Lehrgangsdauer.

Schweizerische gymnasiale Maturität – externe Maturaprüfungen

Die schweizerische Matura mit externer Maturaprüfung steht allen Interessierten ohne Aufnahmeprüfung offen.

Grundlagenfächer

  • Deutsch
  • Französisch
  • Englisch
  • Mathematik (Algebra und Analysis, Geometrie, Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik)
  • Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik)
  • Geistes- und Sozialwissenschaften (Geschichte, Geografie und Einführung in Wirtschaft und Recht)
  • Bildnerisches Gestalten und Malen

Schwerpunktfach (Wahlfach)

  • Biologie/Chemie oder
  • Philosophie und Psychologie/Pädagogik oder
  • Wirtschaft und Recht

Ergänzungsfach (Wahlfach)

  • Geografie oder
  • Geschichte

Maturaarbeit

Im drittletzten Semester schreiben Sie Ihre Maturaarbeit. Dabei steht Ihnen eine Betreuungsperson zur Seite.

Der Nutzen für Sie

Für Ihr Know-How

  • Solide Basis für eine spätere Ausbildung
  • Selbstkompetenz und Eigenverantwortung im Wissenserwerb
  • Optimale Vorbereitung auf jedes zukünftige Studium an einer Hochschule

Für Ihre Karriere

  • Prüfungsfreier Zugang zu jeder Schweizer Universität und zur ETH, breite Anerkennung an ausländischen Universitäten
  • Optionen für die Zukunft offenhalten

Für Ihre Persönlichkeit

  • Flexibilität, weil Zeit und Stoff selbstständig eingeteilt und der Kunst- oder Sportkarriere angepasst werden können
  • Individuell weiterkommen dank hohem Anteil an Selbststudium
  • Gute Vereinbarkeit von Karriere, Lernen, Familie und Freizeit
  • Hohes Engagement in Sport oder künstlerischer Tätigkeit bis zum Abschluss möglich
  • Möglichkeit, neue Zugänge zu bekannten und noch nicht bekannten Fächern zu erhalten
  • Neue Perspektiven auf die eigene Persönlichkeit und auf gesellschaftliche Zusammenhänge
  • Seit vielen Jahren hohe Erfolgsquoten an der Matura-Prüfung

Voraussetzungen

  1. Abgeschlossene obligatorische Schulbildung

  2. Intrinsische Motivation

  3. Ausreichendes Zeitbudget

Dieser Lehrgang kann Sie wie folgt weiterentwickeln.

Studium an jeder Universität und an der ETH, breite Anerkennung auch im Ausland
Ausbildungen in anderen Feldern als Sport und Kunst

Häufig gestellte Fragen

Gibt es eine Aufnahmeprüfung in den Matura-Lehrgang Kunst und Sport?

Für die schweizerische Matura Kunst und Sport gibt es keine Aufnahmeprüfung. Dieser Lehrgang steht allen offen, die die obligatorische Schulzeit absolviert haben. Es erfolgt jedoch ein Eintrittsgespräch mit unserer Studienberatung, in welchem Ihre persönliche Situation abgeklärt und Ihr Lehrgang geplant wird.

Kann man neben dem Lehrgang voll trainieren?

Ja, wir planen mit Ihnen einen für Sie optimalen Matura-Lehrgang mit entsprechendem Anteil an Selbststudium.

Bei der AKAD hat man weniger Unterricht als anderswo. Wie stellen Sie sicher, dass das erforderliche Niveau erreicht wird?

Der Lehrgang besteht aus einer Kombination von angeleitetem Selbststudium und Präsenzunterricht. Der Wissensstand wird regelmässig in Prüfungen ermittelt. Am Ende jedes Semesters erfolgt die Promotion ins nächste Semester. Vor der Anmeldung zur Maturprüfung absolvieren Sie eine interne Vorprüfung unter den gleichen Bedingungen wie die Abschlussprüfung, sind also optimal vorbereitet.

Bis wann müssen verpasste Prüfungen nachgeschrieben werden?

Sie besprechen mit Ihrer Betreuungsperson, in welchen Fächern Sie die verpassten Prüfungen nachschreiben sollen. Dies können Sie auch extern tun, z. B. in einem Trainingslager. Prinzipiell brauchen wir in allen Fächern Noten zur Beurteilung Ihres Lernstands. Es kann aber auch sein, dass Sie Prüfungen in einzelnen Fächern nicht nachholen müssen.

Muss ich das Schulgeld im Voraus zahlen?

Das Schulgeld ist semesterweise geschuldet und kann während des Semesters in sechs Monatsraten bezahlt werden.

Was kommt an zusätzlichen Kosten zum Schulgeld dazu?

Im Schulgeld sind die Kosten für alle Lehrmittel sowie die Gebühr für die Abschlussprüfung inbegriffen. Einzig Formelbuch, Taschenrechner und Ihre gewählten literarischen Werke müssen Sie selbst kaufen.

Falls ich die Matura nicht bestehe: Wie oft kann ich diese repetieren?

Sie können die Maturaprüfung einmal wiederholen. Bei der schweizerischen Matura müssen Sie dabei nur die Prüfungen der Fächer noch einmal absolvieren, in welchen Sie im ersten Prüfungsversuch eine ungenügende Note erzielt haben.

Kann ich die schweizerische Matura machen, wenn ich bereits an einem öffentlichen Gymi die Matura nicht bestanden habe?

Ja, Sie können die schweizerische Matura mit externer Prüfung unabhängig von früheren Versuchen an einer Kantonsschule absolvieren. Es müssen dabei aber immer alle Fächer abgelegt werden, früher abgeschlossene Fächer können nicht angerechnet werden.

Erfolgsgeschichten

Maëva Laube, Schweizerische Maturität

27. Juli 2022

Maëva Laube, Schweizerische Maturität

27. Juli 2022

Unterlagen







Jetzt aktiv werden

Jetzt aktiv werden

Alternative Bildungsmöglichkeiten

Kurz-Matura 1 Jahr oder 1,5 Jahre, gymnasiale Maturität

Abschluss

Maturität

Dauer

2 oder 3 Semester

Lernort

Zürich

Durchführungs-
variante

Präsenzunterricht und strukturiertes Selbststudium

Gymnasiale Maturität – Matura für Erwachsene, Hausmatura, schweizerisch anerkannt

Abschluss

Maturität

Dauer

6 Semester (3 Jahre)

Lernort

Zürich

Durchführungs-
variante

Präsenzunterricht und strukturiertes Selbststudium

Gymnasiale Maturität – schweizerische Maturität

Abschluss

Maturität

Dauer

6 Semester (3 Jahre)

Lernort

ortsunabhängig, Zürich

Durchführungs-
variante

Präsenzunterricht und strukturiertes Selbststudium, Selbststudium

Kurz-Matura 1 Jahr oder 1,5 Jahre, gymnasiale Maturität

Abschluss

Maturität

Dauer

2 oder 3 Semester

Lernort

Zürich

Durchführungs-
variante

Präsenzunterricht und strukturiertes Selbststudium

Gymnasiale Maturität – Matura für Erwachsene, Hausmatura, schweizerisch anerkannt

Abschluss

Maturität

Dauer

6 Semester (3 Jahre)

Lernort

Zürich

Durchführungs-
variante

Präsenzunterricht und strukturiertes Selbststudium

Gymnasiale Maturität – schweizerische Maturität

Abschluss

Maturität

Dauer

6 Semester (3 Jahre)

Lernort

ortsunabhängig, Zürich

Durchführungs-
variante

Präsenzunterricht und strukturiertes Selbststudium, Selbststudium